Lange-Anna_Hochseeinsel_Halunder_Jet

Ein Ausflug nach Helgoland

Die echte Nordsee und Deutschlands einzige Hochseeinsel erleben: Helgoland. Die Insel ist ein unvergesslicher Familienausflug von Hamburg und Cuxhaven aus. Täglich startet unser Katamaran „Halunder Jet“ an den bekannten Landungsbrücken und fährt durch den bekannten Hamburger Hafen. Schon der Beginn der Tagestour wird Sie beeindrucken: Vorbei an den großen Schiffswerften und beeindruckenden Schwimmdocks, die sogar die größten Schiffe beherbergen können. Auf dem Tagestrip geht es dann weiter an vielen Hamburger Sehenswürdigkeiten und dem gigantischen Airbuswerk in Hamburg-Finkenwerder. Schon zum Beginn des Ausflugs erleben Sie die maritime Vielfalt von Hamburg.

Nachdem wir das Stadtgebiet von Hamburg verlassen haben, geht es auf der Elbe weiter, parallel zum „Alten Land“, der für sein Obstanbau bekannt ist. Während der gesamten Fahrt entdecken Sie eine Vielzahl von Schiffstypen: Fischer- und Segelboote, kleinere Frachtzubringer, sogenannte Küstenmotorschiffe (Kümos), bis hin zu den großen Containerschiffen und Kreuzfahrern auf Ihrem Weg um die Welt. Während des Tagesausflugs geht es auch an den Schleusenanlagen des Nord-Ostsee-Kanals vorbei, bevor unser bis zu 35 Knoten schnelle (ca. 65 km/h) Katamaran Cuxhaven ansteuert. Auch ein Tagesausflug von Hamburg nach Cuxhaven, mit den langen Nordseestränden und den Gezeiten, lohnt sich zu jeder Jahreszeit und lässt den Stress der Großstadt schnell vergessen.

Vor uns liegt nun aber die Nordsee. Wir nehmen Kurs „Nord-West“ nach Helgoland. Nach nur ca. 1 Stunde und 15 Minuten legen wir an den Landungsbrücken auf Helgoland an. Ein umständliches Ausbooten ist mit dem „Halunder Jet“ nicht nötig, da er direkt im Hafen anlegt. Jetzt haben Sie genügend Zeit um Ihren Ausflug auf Helgoland ganz individuell zu gestalten. Es lohnt sich ein Spaziergang, vorbei an den bunten Hummerbuden am Hafen, ins Oberland auf die bis zu 60 Meter hohen roten Buntsandsteinklippen zu unternehmen. Der Blick reicht bis zum Horizont und an manchen Tagen spürt man die raue Natur hautnah. Auf dem Weg zum Wahrzeichen von Helgoland, der langen Anna, kommen sie an Deutschlands kleinstem Naturschutzgebiet vorbei: Dem Lummenfelsen. Einige Vogelarten brüten in ganz Deutschland nur hier. Zurück geht es dann durch die belebte Fußgängerzone und Einkaufsmeile. Genießen Sie das bunte Treiben, stöbern Sie in der Vielzahl an Einkaufsläden und sparen Sie sich die Mehrwertsteuer, denn auf Helgoland gibt es den zollfreien Einkauf.

Ein echtes Ausflugserlebnis können Sie auf der Nebeninsel von Helgoland, der Düne, beobachten. Hier sonnen sich so gut wie jeden Tag Seehunde und Robben und erholen sich von der Jagd nach frischen Fisch. Der breite, weiße Nordseesandstrand bietet aber auch genügend Platz für eine Badepause in der blau-türkisen Nordsee. Es fühlt sich an, wie ein Tagestrip in die Südsee.

Auch der schönste Ausflug neigt sich einmal dem Ende entgegen und am späten Nachmittag steuern wir wieder Hamburg an. An Bord des „Halunder Jet“ gibt es allerdings auch auf dem Rückweg keine lange Weile.

Steig ein und fühl Dich frei auf Helgoland

Naturschauspiel in der offenen Nordsee

Der Buntsandstein sowie Muschelkalk und Kreide stellen einen einmaligen Besiedlungsgrund für eine einzigartige Flora und Fauna dar. Aufgrund der extremen Lage Helgolands haben sich hier Pflanzen und Tiere  angesiedelt, die als Gesamtheit in der südöstlichen Nordsee einmalig sind. Als Besonderheit kommen hier einige einheimische Wildformen unserer Kulturpflanzen vor.

Vor allem im Frühjahr und im Herbst ist Helgoland Rastplatz für Zigtausende von Zugvögeln. Sie werden von den Mitarbeitern der "Vogelwarte Helgoland" abgefangen, beringt, vermessen, gewogen und auf die Weiterreise geschickt. Auf Deutschlands einzigem Vogelfelsen, dem Helgoländer Lummenfelsen, lassen sich jedes Jahr von April bis September Verhalten und Brutbiologie einer Seevogelkolonie mit mehr als 5.000 Vogelpaaren beobachten.

Das heimliche "Juwel" der Insel, die Badedüne, liegt rund einen Kilometer neben der Hauptinsel. Auf etwa 1.000 Meter Länge und 700 Meter Breite stehen dem Besucher rund 130.000 qm feinster Strand zur Verfügung. Die vorgelagerte Düne ist ein Paradies für Sonnenhungrige und Naturfreunde. An manchen Tagen tummeln sich bis zu 350 Seehunde und Kegelrobben am Strand. Die Dünenfähre pendelt (kostenpflichtig) mehrmals täglich zwischen der Hauptinsel und der Düne.

Zoll- und mehrwertsteuerfreies Einkaufsparadies

So günstig und gut kann man nirgendwo in Deutschland einkaufen. "Zolltechnisch" ist die Insel Ausland und unterliegt nicht dem Steuerrecht der EU. Auch nach dem Wegfall der Butterfahrten hat sich die Insel dieses Privileg bewahrt und bietet seine Waren nicht nur zoll- sondern auch mehrwertsteuerfrei an.  U.a. hochwertige Spirituosen und Tabakwaren, Parfümerieartikel, optische Geräte und Markenkleidung gehören zu dem großen Sortiment der Inselläden. Auf Helgoland können Sie Waren bis zu einem Gesamtwert von 430,00 € zollfrei einkaufen.

Einige Händler und Kaufleute haben sich auf ganz besondere Waren und Leistungen spezialisiert, sodass  zum Teil sehr exklusive Waren angeboten werden. Der Ursprung der Steuerfreiheit liegt in der Zeit der englischen Herrschaft von 1807 bis 1890. Bei der Übergabe an das Deutsche Reich wurde festgelegt, dass die unter englischer Herrschaft eingeführten Sonderregelungen auch unter "Deutscher Flagge" Bestand haben sollten.

Viel Platz für Ihren Einkauf
Unser Tipp: Langer Inselaufenthalt

Sie möchten mehr Zeit auf Helgoland? Kein Problem, wir bieten Ihnen den längsten Inselaufenthalt.

Nutzen Sie die Möglichkeit, auch bei einem Tagesausflug die Robben und Seehunde auf der Düne zu besuchen oder bummeln Sie in aller Ruhe durch die kleinen Gassen auf dem Ober- und Unterland... Zeit genug haben Sie.

Mit dem Katamaran "Halunder Jet" viereinhalb Stunden Aufenthalt: Jeden Dienstag und Donnerstag während unserer Saison-Fahrzeit.

mehr Informationen

Buchen